Krebs

Verständnis von Onkogenen einen Schritt näher

Veröffentlicht:

BERLIN. Die passgenaue Menge an Eiweiß, die eine Zelle produziert, wird durch kleine RNA-Moleküle kontrolliert und reguliert. Dies haben Forscher der Charité - Universitätsmedizin Berlin herausgefunden (Science 2015; 348(6230): 128-132).

Die Regulationsmechanismen der Proteinproduktion sind unter anderem für das Verständnis von Onkogenen von Bedeutung, heißt es in einer Mitteilung der Charité.

"Wir haben Hinweise, dass die passgenaue Regulation der Menge, in der ein Protein hergestellt wird, für das Verständnis von Onkogenen und Tumorsuppressoren interessant ist.

Ist beispielsweise zu viel von einem Onkogen vorhanden, kann dieses Tumore initiieren", wird Professor Nils Blüthgen vom Institut für Pathologiein der Mitteilung zitiert. (eb)

Mehr zum Thema

Hautkrebsdiagnostik

Teledermatologie: Erste S2k-Leitlinie

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Hochrisikopatienten richtig antikoagulieren

COVID-19 & Thrombose

Hochrisikopatienten richtig antikoagulieren

Anzeige
Management tumorassoziierter VTE

CME-Fortbildung

Management tumorassoziierter VTE

Anzeige
CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

Empfehlungen

CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

Anzeige
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Infarktverdächtige Beschwerden (Thoraschmerzen oder Atemnot) und Ischämiezeichen im EKG: Auch wenn sich der Verdacht nicht bestätigt, haben die Betroffenen längerfristig offenbar eine schlechtere Prognose als Infarkt-Patienten.

Schlechte Langzeitprognose

Auch falscher Herzinfarkt-Verdacht ist ein Alarmsignal

Gleichstellung in der Medizin – was den Weg blockiert

Weltfrauentag

Gleichstellung in der Medizin – was den Weg blockiert