Impfen

Wissen über HPV und Impfen wird gestärkt

MÜNCHEN (sto). Nur ein Teil der Frauen in Deutschland weiß, dass eine Infektion mit Humanen Papillomviren (HPV) mit der Entstehung des Zervixkarzinoms in Verbindung steht. Und nur gut einem Drittel ist bekannt, dass eine Impfung vor dem Tumor schützt.

Veröffentlicht:

Herausgestellt hat sich das bei einer europaweiten Umfrage des Unternehmens GlaxoSmithKline (GSK). In Deutschland haben 400 Frauen teilgenommen. Nur 38 Prozent der Befragten wissen von der neuen HPV-Impfung. Und: 81 Prozent wollen von ihrem Arzt besser informiert werden.

Um das Bewusstsein für die Prävention zu stärken, findet ab heute bis zum 27. Januar die 2. Europäische Aufklärungswoche zu Gebärmutterhalskrebs statt. Initiator ist der Virologe Professor Thomas Iftner von der Universität Tübingen, er ist auch Vorsitzender der Projektgruppe Zervita. Mit einer Grußkartenaktion "Ich-denke-an" macht GSK Frauen und Mädchen auf Prävention und Früherkennung aufmerksam.

Weitere Informationen finden Sie unter www.zervita.de und unter www.ich-denke-an.de

Mehr zum Thema

Corona-Studien-Splitter

Weniger Corona-Ausbrüche an Schulen mit Maskenpflicht

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Claudia Vollbracht, Humanbiologin und medizinische Wissenschaftlerin beim Unternehmen Pascoe

© [M] Privat; Levan / stock.adobe.com

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Wie Vitamin-C-Infusionen bei COVID-19 helfen

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

© Maksim Tkachenko / Getty Images / iStock

SARS-CoV-2 und COVID-19

Das sagt die Wissenschaft: Vitamin C und COVID-19

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Management tumorassoziierter VTE

© Leo Pharma GmbH

CME-Fortbildung

Management tumorassoziierter VTE

Anzeige | Leo Pharma GmbH
OH-Ton – Trifft den Ton in der Onkologie & Hämatologie

© Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA

CAR-T-Zelltherapie

OH-Ton – Trifft den Ton in der Onkologie & Hämatologie

Anzeige | Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Zwei Impfungen bei einem Termin: COVID-Vakzinen und andere Totimpfstoffe dürfen jetzt ohne Abstand gleichzeitig verabreicht werden.

© Jens Rother - stock.adobe.com

Aktualisierte STIKO-Empfehlungen

Neue Regeln für COVID-Booster und gleichzeitige Influenza-Impfung