Bluthochdruck

Wissenschaftspreise ausgeschrieben

Veröffentlicht: 11.07.2013, 09:07 Uhr

HEIDELBERG. Die Deutsche Hochdruckliga e. V. DHL® startet 2013 eine neue Ausschreibungsrunde ihrer Wissenschaftspreise für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten zum Thema Bluthochdruck.

Bewerber können ihre Arbeiten noch bis zum 15. Oktober dieses Jahres einreichen. Die Preise sind mit bis zu 10.000 Euro dotiert, teilt die DHL® mit.

Mit dem "Dieter-Klaus-Förderpreis" zeichnet die DHL® Arbeiten auf dem Gebiet der experimentellen, der klinischen oder der epidemiologischen Hochdruckforschung aus. Bewerben können sich Wissenschaftler aus Europa bis zum vollendeten 40. Lebensjahr.

Der "Forschungspreis Dr. Adalbert Buding" richtet sich an junge Ärzte aus dem deutschsprachigen Raum, die neue Erkenntnisse zu Bluthochdruck entwickelt haben.

Für den "Promotionspreis" können sich junge Wissenschaftler mit ihrer aktuellen Promotionsarbeit bewerben. Außerdem verleiht die DHL® einen Förderpreis für Forschungsprojekte im Themenfeld Sport, nicht-medikamentöse Therapie und Hypertonie.

Preiswürdig sind auch Initiativen, Projekte und Aktivitäten von Institutionen im Gesundheitswesen, etwa Selbsthilfegruppen, innovative Therapiekonzepte oder Aufklärungskampagnen. (eb)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Was Homeoffice-Unfälle für die Abrechnung bedeuten

Verschenkter Praxisumsatz

Was Homeoffice-Unfälle für die Abrechnung bedeuten

Jeder fünfte Jugendliche kann sich Pflegetätigkeit vorstellen

Umfrage „Aufwertung sozialer Berufe“

Jeder fünfte Jugendliche kann sich Pflegetätigkeit vorstellen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden