AIDS / HIV

Zelleigenes Eiweiß hilft, HIV in Schach zu halten

Veröffentlicht:

BOSTON (ple). Vermehrte Synthese des Zellproteins HLA-C ist mit einem langsameren Fortschreiten einer HIV-Krankheit zu Aids assoziiert. Wie unter anderen US-Forscher in Boston herausgefunden haben, trägt offenbar das Gewebemerkmal dazu bei, dass Bruchstücke des Aids-Erregers dem Immunsystem präsentiert und HIV-infizierte Zellen rasch eliminiert werden (Nature Genetics online). Dadurch gelingt es, das Virus lange in Schach zu halten.

Das könnte Sie auch interessieren
Die Bildschirmdarstellung einer Magnetresonanz-(MR)-Mammographie. Deutlich sichtbar ein winziger Tumor in der Brust einer Patientin.

Onkologie und Palliativmedizin

Vitamin-C-Infusionen bei Fatigue und Schmerzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen