Landarzt

Baiersbronn: Hausärztin beteiligt sich an MEDI-MVZ

Die Hausärztin Elena Biemann ist neue Mitgesellschafterin des MVZ „Ärzte am Reichenbach“ in der Schwarzwaldgemeinde Baiersbronn.

Veröffentlicht:
Elena Biemann und derGeschäftsführer des MVZ in Baiersbronn, Wolfgang Fink, bei der Vertragsunterzeichnung: Die Hausärztin ist jetzt Mitgesellschafterin am MVZ „Ärzte am Reichenbach“.

Elena Biemann und der Geschäftsführer des MVZ in Baiersbronn, Wolfgang Fink, bei der Vertragsunterzeichnung: Die Hausärztin ist jetzt Mitgesellschafterin am MVZ „Ärzte am Reichenbach“.

© MEDI

Stuttgart/Baiersbronn. Die Hausärztin Elena Biemann (ehemals Klippstein) hat sich dauerhaft für eine ambulante Tätigkeit entschieden: Anfang des Jahres ist die bisher angestellte Hausärztin zur Mitgesellschafterin des MVZ „Ärzte am Reichenbach - MEDI-MVZ GmbH“ in Baiersbronn (Landkreis Freudenstadt) aufgestiegen.

Biemann arbeitet seit April 2018 in dem MVZ und ist mit den Arbeitsbedingungen sehr zufrieden. 2019 erhielt sie das Angebot, nach dem Ende ihrer Weiterbildung als Mitgesellschafterin direkt in das Versorgungszentrum einzusteigen. Im Herbst 2020 legte sie ihre letzten Prüfungen ab. Um den Jahreswechsel wurde dann ihre Beteiligung notariell vollzogen – jetzt stellt sich die Hausärztin und Mitgesellschafterin selbst an.

Durch einen Geschäftsbesorgungsvertrag mit dem MEDI-Verbund wird das Personal in dem MVZ von vielen administrativen Aufgaben entlastet. Biemann und ihre Kollegen können sich ganz auf ihre ärztlichen Aufgaben konzentrieren. Hintergrund des MVZ ist das MEDI-Projekt „Arztpraxen 2020“. Der Verbund unterstützt seine Mitglieder darin, freiberufliche MVZ in unterversorgten Regionen aufzubauen – und junge Ärzte für die Arbeit dort zu gewinnen.

In der Gemeinde Baiersbronn verteilen sich rund 15.000 Einwohner auf neun Ortsteile, die sich über 20 Kilometer im oberen Murgtal erstrecken. Das MVZ spielt für die Versorgung in der flächenmäßig zweitgrößten Gemeinde in Baden-Württemberg eine wichtige Rolle. (fst)

Mehr zum Thema

Infektionsgeschehen

Die Corona-Lage in den Städten und Landkreisen

Forderung an künftige Landesregierung

Rückenwind für Selektivverträge in Baden-Württemberg erhofft

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Leeres Klassenzimmer: Der Distanzunterricht und Ausnahmezustand macht Kindern psychisch und physisch zunehmend zu schaffen, mahnen Pädiater.

Folgen des Corona-Lockdowns

Kinderärzte: Schulen und Kitas umgehend öffnen!