Ab Mitte Mai

Bayern plant Rückkehr von Krankenhäusern zum Regelbetrieb

Veröffentlicht: 26.04.2020, 13:28 Uhr

München. Angesichts der Entwicklung der COVID-19-Zahlen will Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml bereits ab Mitte Mai dieses Jahres bestimmte Krankenhäuser wieder zum Regelbetrieb zurückkehren lassen. Die Details für einen entsprechenden Stufenplan zur flexibleren Auslastung der Krankenhauskapazitäten seien bereits in Arbeit.

„Planbare Krankenhausbehandlungen sind wichtig – deshalb wollen wir sie je nach Lage wieder ermöglichen“, sagte Huml am Freitag in München. Zugleich betonte sie dabei die Notwendigkeit, weiterhin Vorsicht walten zu lassen. „Wir werden nicht das Risiko eingehen, dass eine zu rasche Abkehr von der jetzigen Linie die bisherigen Erfolge zunichte macht.“

Der Stufenplan erlaube eine schrittweise und vorsichtige Rückkehr in den Regelbetrieb. Voraussetzung ist allerdings, dass innerhalb der Einrichtung alle notwendigen Maßnahmen zur Vermeidung von Infektionen getroffen wurden.

Als erste Einrichtungen, die unter diesen Bedingungen zum Regelbetrieb zurückkehren dürfen, werden reine Privatkliniken, psychosomatische Einrichtungen sowie Reha-Einrichtungen und zugelassene Akutkrankenhäuser genannt.

Welche Einrichtungen genau dafür in Frage kommen, würden die regionalen Behörden vor Ort in enger Abstimmung mit den örtlich zuständigen ärztlichen Leitern entscheiden. Bei Akutkrankenhäusern sei zudem die Zustimmung des Gesundheitsministeriums als Krankenhausplanungsbehörde einzuholen. (Bfe)

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Trump: USA steigen aus der WHO aus

Mitten in der Corona-Krise

Trump: USA steigen aus der WHO aus

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden