FAQ

Corona-Impfungen in Niedersachsens Impfzentren von montags bis freitags

In Niedersachsen sollen die Bürger den Termin für die Corona-Impfung in einem der Zentren auch online buchen können. Alles Wissenswertes zur Corona-Impfung in unserem FAQ.

Veröffentlicht:

Wo werden Impfzentren eingerichtet?

Es wird je ein Impfzentrum pro 150.000 Einwohner geschaffen (siehe nachfolgende Karte).

An dieser Stelle finden Sie Inhalte aus Datawrapper Um mit Inhalten aus Datawrapper zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir Ihre Zustimmung. Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte aus Sozialen Netzwerken und von anderen Anbietern angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Weitere Information dazu finden Sie hier.

Wie viele Personen sollen je Zentrum/Tag geimpft werden?

Die Impfkapazitäten sollen den tatsächlich zur Verfügung stehenden Impfstoffdosen und der Anzahl zu impfender Personen angepasst werden.

In welchen Zeiträumen werden die Zentren geöffnet sein?

Vorgesehen ist bislang eine Betriebszeit von Montag bis Freitag jeweils acht Stunden, die Ausdehnung auf Samstag ist möglich; sonntags keine Öffnung.

Wer ist Träger bzw. organisiert die Zentren?

Das Land hat die Katastrophenschutzbehörden in den Städten und Landkreisen beauftragt, Vorschläge und Konzepte für geeignete Standorte einzureichen.

Wie viel Personal wird je Impfzentrum benötigt?

Abhängig von den jeweiligen Planungen und Konzepten der einzelnen Landkreise und kreisfreien Städte. Das Ministerium hat eine Konzeption erstellt. Vorgesehen sind 19 Personen je Zentrum.

Welches Personal kommt zum Einsatz?

Die freiwilligen Helfer werden über die jeweiligen örtlichen Katastrophenschutzbehörden eingeplant und eingesetzt.

Wie werden Ärzte eingebunden?

Ärzte haben die medizinisch-fachliche Leitung in einem Impfzentrum. Außerdem führen sie das Impfgespräch, prüfen die medizinischen Angaben und stellen die Impfbescheinigung aus.

Wie und wo können Ärzte sich für die Tätigkeit bewerben?

Ärzte werden auf freiwilliger Basis rekrutiert. Erste Erfahrungen der KVN deuten darauf hin, dass sich vor allem Ärzte im Ruhestand beteiligen. Sie sollen im Schichtbetrieb arbeiten.

Welche Vergütung erhalten Ärzte?

Es werden analog zu den Testzentren Dienstleistungsverträge mit Ärzten und Ärztinnen abgeschlossen. Der Stundenlohn für Ärzte beträgt 150 Euro, teilte die KV mit.

Wie ist die Terminvergabe organisiert? Ist die KV mit der 116117 mit eingebunden?

Niedersachsen plant ein einheitliches, zentrales Terminmanagement, das neben Onlinebuchungen auch auf ein Bürgertelefon und einen Bürgerservice setzt.

Wo finden Ärzte weitere Informationen?

Auf der Webseite von Niedersachsen.

Lesen sie auch
Mehr zum Thema

Vergleich der Kreise

Wolfsburg hat die höchste Leukämie-Prävalenz

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen