„ÄrzteBall“-Podcast

Fußball-EM: Warum sich der Blick aufs „Fahrgestell“ der Spieler lohnt

Anpfiff für den „ÄrzteBall“: In der Premiere unseres Fußball-Podcasts für Ärzte sprechen Dr. Matthias Jöllenbeck, Bundesliga-Schiedsrichter und AiW, und Podcaster Markus Horn über die Herausforderungen der EM während der Pandemie und den Kreis der Titelfavoriten. Sie trauen speziell einem kleinen Land den großen Coup zu.

Veröffentlicht:
 „ÄrzteBall“ – der neue Fußball-Podcast für Ärzte zur EM.

„ÄrzteBall“ – der neue Fußball-Podcast für Ärzte zur EM.

© [M] gorralit / stock.adobe.com | Ball: kazy / stock.adobe.com

Die „Ärzte Zeitung“ startet zur Europameisterschaft einen eigenen Fußball-Podcast. Dr. Matthias Jöllenbeck, Bundesliga-Schiedsrichter und Arzt in Weiterbildung, und Podcaster Markus Horn schauen auf und hinter die Themen, die Fußballfans bewegen.


In der ersten Folge sprechen sie über die Herausforderungen eines paneuropäischen Turniers während der Coronavirus-Pandemie. Auch werfen sie einen ersten Blick auf den großen Kreis der Titelfavoriten und beschäftigen sich mit den Vorbereitungen der Unparteiischen. DFB-Schiedsrichter Dr. Matthias Jöllenbeck tippt auf ein spezielles kleines Land als Europameister und erklärt die Vorteile eines freien Blicks auf das „Fahrgestell“ der Spieler. (Dauer: 37:44 Minuten)

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Blick in den Plenarsaal: Am Freitagabend hat der Bundestag dem von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) eingebrachten Gesetzentwurf zum GVWG zugestimmt.

Bundestag

Parlament winkt Spahns umstrittenes GVWG-Mammutgesetz durch