Sachsen

Gesetzentwurf für Landarztquote geplant

Veröffentlicht:

Oberwiesenthal. Sachsens Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) soll in ihrem Ministerium einen Gesetzentwurf zur Einführung einer Landarztquote erarbeiten lassen.

Das habe die sächsische Regierung bei einer zweitägigen Klausur auf dem Fichtelberg in Oberwiesenthal beschlossen, teilte Regierungssprecher Ralph Schreiber mit.

Ziel sei es, „zeitnah“ Studenten über die Landarztquote zu immatrikulieren. Köppings Vorgängerin Barbara Klepsch (CDU) hatte im vergangenen Sommer kurz vor den Landtagswahlen im September 2019 von der damaligen Koalition aus CDU und SPD beschließen lassen, dass eine Landarztquote eingeführt wird.

Zuvor war die seinerzeitige Wissenschaftsministerin Eva-Maria Stange (SPD) stets dagegen gewesen. Seit Dezember 2019 regieren in Sachsen CDU, SPD und Grüne gemeinsam. (sve)

Mehr zum Thema

Forschung

Klinikum Chemnitz bekommt Datenintegrationszentrum

Krebschirurgie

NCT Dresden: Mehr Platz für die Forschung

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Health Data Ecosystems - Gesundheitsdatenökosysteme

© Roche Pharma AG

3. Internationale Webkonferenz

Health Data Ecosystems - Gesundheitsdatenökosysteme

Kooperation | In Kooperation mit: Roche Pharma AG
Top-Meldungen

Erfahrungsbericht

So klappen Videosprechstunden in der Praxis

Neurowissenschaften

Placebo-Effekt, Nocebos – und heilsame Worte