Altötting-Mühldorf

InnKlinikum zentriert Herzinfarkt-Versorgung

Das InnKlinkum strukturiert ein weiteres Mal um: Ab 28. Oktober werden Patientinnen und Patienten mit Herzinfarkt ausschließlich am Standort Altötting versorgt. Auch Herzkatheter-Untersuchungen werden dort zentriert.

Veröffentlicht:

Altötting. Im Zuge der Zentrierung medizinischer Abteilungen steht im InnKlinikum Altötting-Mühldorf der nächste Schritt an: Die Herzinfarkt-Versorgung wird ab 28. Oktober nur noch am Standort Altötting geleistet. Das gab der oberbayerische Klinikverbund am Donnerstag bekannt.

Mit seiner zertifizierten „Chest-Pain-Unit“ sei das InnKlinikum Altötting bestens für eine Rund-um-die-Uhr-Versorgung von Herzinfarktpatientinnen und -patienten gerüstet, heißt es in einer Mitteilung.

Bisher wurden Patientinnen und Patienten, die einen Herzinfarkt erlitten haben, auch im Haus in Mühldorf am Inn behandelt. Dort werden weiterhin alle konservativen kardiologischen Therapien angeboten, wie das InnKlinikum betont.

Ab 6. November wird es in Mühldorf aber auch keine Herzkatheter-Untersuchungen mehr geben. Diese finden dann auch ausschließlich in Altötting statt, kündigt das InnKlinikum an. (ths)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Innovationsforum für privatärztliche Medizin

© Tag der privatmedizin

Tag der Privatmedizin 2023

Innovationsforum für privatärztliche Medizin

Kooperation | In Kooperation mit: Tag der Privatmedizin
Einem stabilen Herzrhythmus auf der Spur

© Gruzdaitis / Fotolia

Herzrhythmusstörungen

Einem stabilen Herzrhythmus auf der Spur

Kooperation | In Kooperation mit: Trommsdorff GmbH & Co. KG
Elektrolyte und ihre Funktion im kardialen Stoffwechsel

© [M] 7activestudio / stock.adobe.com

Kalium und Magnesium

Elektrolyte und ihre Funktion im kardialen Stoffwechsel

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Trommsdorff GmbH & Co. KG
Darum ist ein ausgeglichener Kalium-Magnesium-Haushalt wichtig

© Predel | Rolf Schulten | Rolf Schulten

Video-Statements

Darum ist ein ausgeglichener Kalium-Magnesium-Haushalt wichtig

Kooperation | In Kooperation mit: Trommsdorff GmbH & Co. KG
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Studie aus Deutschland

34 neue genetische Erkrankungen identifiziert

Lesetipps
Frau schläft mit Smartwatch am Arm

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Schlafphasen

Unregelmäßiger Schlaf mit zahlreichen chronischen Krankheiten assoziiert

Wanderer gehen einen steinigen Weg entlang. Nur ihre Füße in den Wanderschuhen sind zu sehen.

© Anna / stock.adobe.com

Leitartikel

Heilung von Alzheimer? Ein steiniger Weg