Zukunftspläne

Köln feilt an großem Klinikverbund

Veröffentlicht: 09.11.2019, 15:43 Uhr

Köln. In Köln sind die Weichen für die Schaffung einer der größten Kliniken in öffentlicher Trägerschaft gestellt. Zum 1. Januar 2021 soll ein Verbund aus den Städtischen Kliniken und der Universitätsklinik entstehen.

Aktuell verfügen sie zusammen über fast 3000 Betten und beschäftigen mehr als 15 000 Menschen, darunter 3000 Ärzte. Ein Zusammengehen der beiden Häuser ist schon seit Längerem im Gespräch, um den seit Jahren stark defizitären Städtischen Kliniken einen Weg in die Zukunft zu eröffnen.

Die parteilose Oberbürgermeisterin Henriette Reker ist eine Anhängerin des Konzepts, sie hat die Gründung einer gemeinsamen Stiftung durch die Stadt und die Universitätsklinik vorgeschlagen. Geplant ist, dass der operative Geschäftsbetrieb der Städtischen Kliniken in den Verbund eingeht, Grund und Boden aber Eigentum der Stadt bleiben.

Der Rat der Stadt Köln hat Reker jetzt den Auftrag gegeben, darüber mit der Uniklinik und dem Land Nordrhein-Westfalen zu verhandeln. CDU, Grüne und FDP unterstützen das Projekt, SPD und Linke sind dagegen.

Reker begrüßte die Entscheidung. „Die Kölnerinnen und Kölner haben es verdient, dass wir dieses Potenzial heben und nicht nur die Gesundheitsversorgung einer wachsenden Stadt sichern und Arbeitsplätze erhalten und ausbauen, sondern auch zu einem der führenden Gesundheitsstandorte in Europa werden können.“

Die Gründung der Stiftung gilt als strategische Voraussetzung für Kooperationen des Verbunds mit weiteren Kliniken und Akteuren aus dem Gesundheitswesen in der Stadt und der Region. (iss)

Mehr zum Thema

Gelsenkirchen

Spritzen-Attacke auf Schülerin war nur vorgetäuscht

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
So hoch ist die Diabetes-Prävalenz in der Welt

Vergleich

So hoch ist die Diabetes-Prävalenz in der Welt

TI-Anschluss mit gefährlichem Datenfluss

Praxis-EDV

TI-Anschluss mit gefährlichem Datenfluss

Planlos gegen Diabetes

Prävention

Planlos gegen Diabetes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen