Ermittlungen

Nach Attacke auf Notarzt: Polizei ermittelt gegen Familie

Während sich Rettungskräfte um eine hilfebedürftige Frau kümmerten, wurden sie von drei Männern angegriffen.

Veröffentlicht:

Leipzig. Drei Männer haben in Leipzig Rettungskräfte bei einem Einsatz angegriffen und verletzt. Der medizinische Einsatz habe einer hilfebedürftigen Frau gegolten, teilte die Polizei in Leipzig mit. Die drei Männer hätten Gegenstände nach den Rettungskräften geworfen, den Notarzt mit Worten bedroht und auf dessen linke Schulter geschlagen. Dadurch sei der Arzt gestürzt. Seine Verletzungen hätten in einem Krankenhaus medizinisch versorgt werden müssen.

Die drei Tatverdächtigen seien 15, 17 und 39 Jahre alt und entstammten einer Familie. Gegen die drei Beschuldigten werde wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und tätlichen Angriffs auf Personen, die Vollstreckungsbeamten gleichstehen, ermittelt. (sve)

Mehr zum Thema

Offener Brief

Sächsische Ärztekammer fordert von Merkel neue Corona-Politik

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Ein Gesetz soll Ärzte großzügiger für entgangene Leistungen durch die Corona-Pandemie entschädigen.

Ausgleichszahlungen für Ärzte

Gesundheitsausschuss spannt Corona-Schutzschirm weiter auf