Baden-Württemberg

Rote Laterne für Kliniken – ein Systemfehler

Veröffentlicht: 23.05.2019, 17:23 Uhr

STUTTGART. Mehr als die Hälfte der Kliniken in Baden-Württemberg (51 Prozent) schloss 2017 mit einem Defizit, hat der "Krankenhaus Rating Report 2019" ergeben – der höchste Wert bundesweit. Landesgesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne) forderte, die "nicht sachgerechte Betriebskostenfinanzierung durch den Bund muss ein Ende haben."

Als Folge müssten Versicherte im Südwesten "ineffiziente Strukturen in anderen Ländern mitfinanzieren und unsere eigenen Häuser mit effizienten Strukturen dann mit bedrohlichen Defiziten kämpfen."

Detlef Piepenburg, Vorstandschef der Landeskrankenhausgesellschaft, nannte es einen Systemfehler, dass die "regionalen Löhne nur bei der Finanzierung der Kassen, nicht aber bei der Bezahlung der Krankenhäuser berücksichtigt werden". (fst)

Mehr zum Thema

AOK-Chef Hermann im Interview

„Frühstücksdirektor war nie das Karriereziel“

BVA zu Honorarverträgen

„Wir prüfen nur Einhaltung der Gesetze“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Antidepressiva vorsichtig absetzen

Entzug, Rezidiv, Rebound

Antidepressiva vorsichtig absetzen

Ultraschall kann manche Operation ersparen

Karpaltunnelsyndrom

Ultraschall kann manche Operation ersparen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden