Baubudget

Zehn Millionen Euro mehr für Neubau der Ärztekammer Niedersachsen

Die Kammerversammlung der Ärztekammer Niedersachsen hat für ihren Neubau eine Erhöhung des Baubudgets auf 99,74 Millionen Euro beschlossen.

Veröffentlicht:

Hannover. Die Corona-Pandemie hat weltweit Auswirkungen auf Bau- und Rohstoff-Lieferungen sowie auf die Bau-Preise. Es kommt zu Lieferverzögerungen von Baustoffen und zu regelrechten Kostenexplosionen für einzelne Gewerke, weil die Rohstoffpreise in die Höhe geschossen sind.

Das alles hat auch massive Konsequenzen für den Neubau der Ärztekammer Niedersachsen (ÄKN) – der bisherige Kostenrahmen passt nicht mehr.

Die Kammerversammlung der ÄKN hat deshalb in ihrer jüngsten außerordentlichen Sitzung eine Budgeterhöhung um 9,74 Millionen Euro auf nun insgesamt 99,74 Millionen Euro beschlossen. Und das nahezu einstimmig; laut Kammer habe es lediglich zwei Gegenstimmen und zwei Enthaltungen zu der Budgetaufstockung gegeben. (maw)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Was sollte die neue Regierung als Erstes anpacken?

© [M] Nuthawut / stock.adobe.com

Pflichtenheft für die neue Regierung

Drei Reformen sind Lesern der „Ärzte Zeitung“ besonders wichtig

Heim-Hämodialyse: Die Qualität der Therapie ist ähnlich gut wie bei Dialyse in Kliniken.

© artinspiring / getty images / iStock

DGfN-Kongress

Nephrologen legen 10-Punkte-Plan für mehr Heimdialyse vor