Highlights 1984

AOK Bayern will Aut-idem-Modell

Veröffentlicht:

München. 27. April 1984. Der Landesverband der AOK in Bayern bereitet gemeinsam mit der KV Bayerns, der Ärztekammer und Apothekerverbändenein ersten Aut-idem-Modell vor.

Bei rund 30 noch zu definierenden Wirkstoffen sollen die Apotheker das konkrete Fertigarzneimittel auswählen und dafür eine Beratungsgebühr erhalten.

Das sei von der Apothekerschaft "mit Begeisterung" aufgenommen worden, berichtet Kassengeschäftsführer Hans Sitzmann. Bei der pharmazeutischen Industrie stieß das Projekt naturgemäß auf scharfe Kritik.

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ein Krankenpfleger schiebt ein Krankenbett durch eine Station. Das Bundesgesundheitsministerium hat Pläne für Ermittlung und Festlegung des Pflegepersonalbedarfs in einem Krankenhaus vorgestellt.

© Daniel Bockwoldt / picture alliance / dpa

Update

Neuer Gesetzentwurf

Personalschlüssel für Klinik-Pflege soll ab 2024 gelten