Gesellschaft

ARD-Teledoktor geht in den Ruhestand

Veröffentlicht:

BADEN-BADEN (eb). Der Teledoktor verabschiedet sich. Am 14. September ist Aart C. Gisolf zum letzten Mal mit einem Gesundheitstipp im "ARD Buffet" auf dem Bildschirm zu sehen.

Wenige Tage nach seinem 70. Geburtstag geht der Arzt und Wissenschaftsjournalist mit dem holländischen Akzent in den Ruhestand.

Gisolf hat in den vergangenen zehn Jahren in seinen täglichen vierminütigen Sprechstunden den Zuschauern immer wieder Krankheitsbilder und mögliche Therapien vermittelt. "Ich war immer davon überzeugt, dass seriöse Informationsvermittlung und Unterhaltung sich nicht ausschließen", so Gisolf.

Mehr zum Thema

Weltweite Studie

Starker Anstieg von Diabetes prognostiziert

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ausgleich für große Mühen in der SARS-CoV-2-Pandemie: Der Bundestag hat das 4. Corona-Steuerhilfegesetz beschlossen

© senadesign / stock.adobe.com

Sonderleistungen wegen Pandemie

Corona-Bonus: Jetzt bis 4500 Euro steuerfrei

Blutzuckermessen am Klinikbett: Stationäre Therapien sind in der Regel an die Grunderkrankung Diabetes anzupassen.

© drubig-photo / stock.adobe.com

Vor dem Diabeteskongress

Diabetologe Fritsche: „Schiefes Bild von Diabetes in Kliniken“