FUNDSACHE

Achselschweiß riecht einzigartig

Veröffentlicht:

Jeder Mensch besitzt einen einzigartigen Körpergeruch: Genau wie der persönliche Fingerabdruck ist auch die Zusammensetzung der Duftstoffe im Achselschweiß charakteristisch, hat ein Forscherteam nachgewiesen. Dabei prägen sowohl die Zusammensetzung als auch die Mengenverhältnisse der Substanzen die persönliche Duftnote.

Bei einigen der Duftstoffe, die die Forscher bereits identifizieren konnten, handelt es sich um komplexe organische Substanzen, wie sie beispielsweise auch im Rosenöl vorkommen. Im Achselschweiß fanden sich sehr viel mehr flüchtige Substanzen als in Speichel oder Urin. 373 der Substanzen zeigten ein typisches Verteilungsmuster bei einzelnen Individuen, so die Auswertung.

Über ihre Arbeit berichten Dustin Penn vom Konrad-Lorenz-Institut für vergleichende Verhaltensforschung in Wien und seine Kollegen in der Fachzeitschrift "Journal of the Royal Society Interface", die die Ergebnisse online vorab publizierte. (ddp.vwd)

Mehr zum Thema

Dank CatSper und ZP2

So finden Spermien den Weg zur Eizelle

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Durchgerechnet. Um dem hohen GKV-Defizit entgegen zu wirken, plant das Bundesgesundheitsministerium viele Maßnahmen – etwa den Zusatzbeitrag zu erhöhen.

© Wolfilser / stock.adobe.com

Update

Wegen GKV-Defizit

Koalition will Ärzte zur Kasse bitten – die reagieren vergrätzt