BUCHTIP

Alles rund um die Rehabilitation

Veröffentlicht: 18.01.2006, 08:00 Uhr

Angesichts der gestiegenen Lebenserwartung und besseren Überlebenschancen nach Unfällen ist Rehabilitation wichtig. Professor Veronika Fialka-Moser von der Universität Wien hat sich im "Kompendium Physikalische Medizin und Rehabilitation" diesem Thema gewidmet.

Die zweite Auflage des Kompendiums bietet eine übersichtliche Darstellung der diagnostischen und therapeutischen Konzepte, etwa bei Wirbelsäulenstörungen, Herz-Kreislauferkrankungen oder Rheuma. Das nötige Handwerkszeug liefert Fialka-Moser mit der Vorstellung von Meßverfahren etwa zur Beurteilung von Schmerz, koordinativen Fähigkeiten oder der Kraft und Ausdauer.

Im Teil der Rehabilitationskonzepte setzt Fialka-Moser auf Praxisnähe, indem sie konkrete Beispiele gibt. Wer etwa einen Schlaganfallpatienten betreut, braucht kein anderes Buch zur Hand zu nehmen, wenn er nicht mehr weiß, was die Broca-Aphasie oder die Apraxie war. Merksätze, Zusammenfassungen und Fragen zur Selbstkontrolle machen das Buch zu einem Nachschlagewerk und Lehrbuch. (sko)

Fialka-Moser, Veronika (Hrsg.): Kompendium Physikalische Medizin und Rehabilitation. Springer Verlag, Wien, New York 2005. 341 S., 59,80 Euro. ISBN: 3-211-20667-1

Mehr zum Thema

Ischämische Herzerkrankung

Wo es besonders viele Herzkranke gibt

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Bevölkerung unter der Lupe: Den höchsten Anteil an Herzerkranken gibt es weiterhin in den neuen Bundesländern.

Ischämische Herzerkrankung

Wo es besonders viele Herzkranke gibt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden