TIPP DES TAGES

Anonyme Anfrage begrenzt Risiken

Veröffentlicht: 14.11.2011, 05:00 Uhr

Fällt ein Interessent beim Antrag zur Berufsunfähigkeitsversicherung im Rahmen der Risikoprüfung durch, so hat er in der Regel auch bei einem anderen Anbieter der Branche keine Chance mehr.

Denn das Ergebnis der Risikoprüfung des Antrages, auf dem Details zur Gesundheit preisgegeben werden müssen, wandert, wenn ein Antrag nicht zu normalen Konditionen angenommen wird, automatisch in eine zentrale Datei, auf die alle Versicherer Zugriff haben.

Um einer Erfassung in der Datei zu entgehen, empfehlen Versicherungsexperten eine anonymisierte Risikovoranfrage - zum Beispiel durch einen Versicherungsmakler. So bleibt die eigene Identität verborgen.

Mehr zum Thema
Update

Corona-Beschränkungen

Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Arzt, Autor und Wissenschaftler

Nachruf auf Fritz Beske

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?
Update

Corona-Beschränkungen

Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden