Auszeichnung

Bayerischer Hausarzt erhält Erasmus-Grasser-Preis

Veröffentlicht: 29.11.2018, 16:06 Uhr

MÜNCHEN. Der Münchner Hausarzt Dr. Christoph Grassl ist mit dem Erasmus-Grasser-Preis ausgezeichnet worden. Mit der Ehrung werden seine Verdienste bei der Ausbildung von Medizinischen Fachangestellten gewürdigt. Von elf Auszubildenden in Grassls Praxis sind zehn Flüchtlinge oder Migranten.

Sie werden gezielt bei Integration, Aus- und Weiterbildung gefördert. „Für uns ist es wichtig, alle Menschen mit einzubinden. Wir sind bunt und das ist toll“, sagte Grassl.

Den Preis verleihen die Handwerkskammer für München und Oberbayern, die Industrie- und Handelskammer und der Verband freier Berufe. Er ist mit 2500 Euro dotiert und war 2018 erstmals auch für nichthandwerkliche Berufe ausgeschrieben. (cmb)

Mehr zum Thema

Kurse für geflüchtete Kollegen

Apothekerkammer erhält Integrationspreis

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
PCI bei stabiler KHK ohne Zusatznutzen zu Arzneien

KHK / Herzinfarkt

PCI bei stabiler KHK ohne Zusatznutzen zu Arzneien

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen