FUNDSACHE

Bei Vollmond kommt die Extra-Patrouille

Veröffentlicht:

Im englischen Seebad Brighton geht die Polizei jetzt bei Vollmond mit zusätzlichen Patrouillen auf Streife. Sie folgt damit Erkenntnissen ihrer Kollegen aus Sussex, die festgestellt haben, dass bei Vollmond und an Zahltagen die Kriminalität steigt.

Wie die Online-Agentur Ananova berichtet, entdeckte Inspektor Andy Parr die seltsame Korrelation. Parr will nun Kontakt zu Universitäten aufnehmen, die das Phänomen näher untersuchen sollen. "Ich bin 19 Jahre lang bei der Polizei", sagte Parr, "und meine unzweifelhafte Erfahrung besagt, dass die Menschen bei Vollmond ein seltsames Verhalten an den Tag legen, sie sind reizbarer und streitlustiger."

Wissenschaftliche Erkenntnisse über den Einfluss des Mondes auf Menschen sind widersprüchlich. Immerhin kam eine Studie im Armee-Gefängnis von Leeds 1998 zu dem Ergebnis, dass die Kriminalität dort in den Tagen vor und nach Vollmond zunahm. (Smi)

Mehr zum Thema

Corona-Studien-Splitter

Dritte Corona-Impfdosis essenziell gegen Omikron

Kommentar zum hohen Infektionsgeschehen

Masse der Infekte macht Omikron so gefährlich

Sächsische Gesundheitsministerin

AfD-Demo vor Köppings Haus gestoppt

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci (SPD, v.l.), Kirsten Kappert-Gonther (Grüne), Benjamin Strasser (FDP), Ansgar Heveling (CDU) und Kathrin Vogler (Linke) stellen im Haus der Bundespressekonferenz einen Gesetzentwurf zur Suizidbeihilfe vor.

© Wolfgang Kumm/dpa

Fraktionsübergreifend

Neuer Gesetzentwurf zur Sterbehilfe präsentiert

Die Vakzine ComirnatyTextbaustein: Sonderzeichen/war von den Unternehmen BioNTech und Pfizer.

© SvenSimon / Frank Hoermann / picture alliance

Corona-Studien-Splitter

Dritte Corona-Impfdosis essenziell gegen Omikron