Sachsen-Anhalt

Brand in Altmark-Klinikum – 100 Patienten evakuiert

Veröffentlicht:

Salzwedel. Wegen eines Brands im Altmark-Klinikum Salzwedel sind am Sonntag mehr als 100 Patienten evakuiert worden. Am Nachmittag wurde der stationäre Versorgungsbetrieb wieder aufgenommen, wie die Betreibergesellschaft Salus mitteilte. Nicht evakuiert werden mussten den Angaben zufolge die Intensivstation sowie die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin.

Der Brand war in einem Abstellraum ausgebrochen und hatte für eine starke Rauchentwicklung gesorgt. Die Ursache sei noch unklar, hieß es. Der Brand habe unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden können.

Die evakuierten Patientinnen und Patienten wurden vorübergehend in Zelten vor Ort und im Kulturhaus Salzwedel untergebracht. Vor der Wiederaufnahme der Personen seien die Räume sorgfältig inspiziert worden, hieß es.

Es gebe bis auf eine leichte kohlenmonoxidbedingte Symptomatik bei zwei Mitarbeiterinnen keine Verletzten, teilte die Salus mit. Das Krankenhaus Salzwedel bleibe vorerst für die Notfallversorgung gesperrt, am Montag solle die Situation neu bewertet werden. (dpa)

Mehr zum Thema

ToxFox-App

Endokrinologen warnen vor Giften in Alltagsprodukten

Das könnte Sie auch interessieren
Innovationsforum für privatärztliche Medizin

© Tag der privatmedizin

Tag der Privatmedizin 2023

Innovationsforum für privatärztliche Medizin

Kooperation | In Kooperation mit: Tag der Privatmedizin
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Neue Spenderauswahl bei Transplantation möglich

Charité gelingt „zweite HIV-Heilung“

Lesetipps