Charité hält an Medizinmuseum fest

BERLIN (ami). Die Charité hält entgegen anders lautenden Medienberichten trotz Finanzproblemen an ihrem bedeutenden Medizinhistorischen Museum fest.

Veröffentlicht:

Eine Unternehmenssprecherin hat bestätigt, dass weder Schließung noch Abgabe des Museums beabsichtigt seien. Das Museum müsse aber sein Defizit weiter reduzieren. Eine Erhöhung der Eintrittspreise habe bereits Einsparungen gebracht. Das Museum beherbergt die pathologische Sammlung Rudolph Virchows.

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Neuer Hoffnungsträger

Homotaurin-Prodrug bremst Alzheimer

Gesundheitskongress des Westens

KBV-Chef Gassen fordert: Vergütungsreform muss die Patienten einbeziehen

Lesetipps
Schwere Infektionen mit Antibiotika richtig behandeln: Behandlungsmythen, die so nicht stimmen.

© bukhta79 / stock.adobe.com

Richtig handeln bei Infektionen

Drei Mythen bei der Antibiotika-Therapie auf dem Prüfstand