Gesellschaft

"Computer.Medizin" zieht positive Ausstellungsbilanz

Veröffentlicht:

PADERBORN (maw/ger). Die nun zu Ende gegangene Sonderausstellung "Computer.Medizin" im Paderborner Heinz Nixdorf Museums Forum (HNF) entpuppte sich als wahrer Besuchermagnet. In sieben Monaten verschafften sich insgesamt 93 500 Besucher aus aller Welt auf 1000 Quadratmetern Ausstellungsfläche mit mehr als 100 Exponaten einen einmaligen Überblick über die Einsatzmöglichkeiten von Computern in der Medizin - und über die Chancen, die eine neue Technik Ärzten und Patienten vermittelt.

Gezeigt wurde unter anderem ein anatomisches Theater mit spektakulären Bildern vom Körperinneren, bildgebende Verfahren und Op-Säle der Zukunft oder auch der Einsatz von Computern in der Rehabilitation. Dabei kamen sowohl Ärzte und andere Heilberufler, als auch Patienten auf ihre Kosten.

"Wir haben unser Ziel von 100 000 Besuchern fast erreicht", resümierte HNF-Geschäftsführer Dr. Kurt Beiersdörfer.

"Insbesondere die hohe Interaktivität der Exponate wurde vielfach gelobt", freut er sich über das wohlwollende Feedback von begeisterten Besuchern.

Mehr zum Thema

GKV-Fachfrau aus SPD

Bärbel Bas soll Bundestagspräsidentin werden

25 Millionen Euro Schaden

Anklage gegen Corona-Testcenter-Betreiber

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Hüftfraktur: Durch eine Optimierung der Kalzium- und Proteinzufuhr lässt sich bei älteren Menschen in Pflegeheimen das Risiko für Frakturen deutlich senken.

© Springer Medizin Verlag GmbH

Ernährung als Prävention

Milchprodukte bewahrten Heimbewohner wohl vor Frakturen

Begleitet von hohen Erwartungen und Protesten – wie hier am 15. Oktober von Klimaaktivisten in Berlin – starten am Donnerstag die offiziellen Koalitionsverhandlungen von SPD, Grünen und FDP.

© Kay Nietfeld/dpa

Koalitionsverhandlungen

Gesundheit und Pflege: Wer für SPD und Grüne verhandelt