Gesellschaft

Dekan greift zur Flöte, wenn Gäste viel spenden

GÖTTINGEN (pid). Ein ungewöhnliches Konzert findet am kommenden Samstag in der Aula der Universität Göttingen statt: Mitglieder und Freunde der Akademie für Alte Musik Berlin geben ein Benefizkonzert zugunsten der Palliativmedizin in Göttingen.

Veröffentlicht: 19.10.2006, 08:00 Uhr

Das Besondere daran: Die Besucher stimmen mit ihrer Eintrittskarte darüber ab, wie lange ein "special guest" mitspielt. Je mehr Eintrittskarten in der höheren Preisklasse (ab 30 Euro aufwärts) verkauft werden, desto länger will der Vorstandssprecher der Humanmedizin der Universität Göttingen und Dekan der Medizinischen Fakultät, Professor Cornelius Frömmel, zur Flöte greifen.

Der Klinikumsvorstand und begeisterte Musiker hat fast zehn Jahre lang in dem Ensemble der Akademie für Alte Musik mitgewirkt und jetzt auch das Konzert initiiert. Die Musiker spielen auf Originalinstrumenten Stücke aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Auf dem Programm stehen unter anderen Werke von Buxtehude, Telemann und Corelli. Beginn ist um 19.30 Uhr.

Die Benefizveranstaltung kommt dem ersten Palliativzentrum in Niedersachsen zugute, das derzeit am Universitätsklinikum Göttingen errichtet wird. Zu denen, die bereits Karten der höheren Preisklasse erworben haben, gehört auch die Fachschaft Medizin.

Karten im Vorverkauf sind bei der Pressestelle des Bereichs Humanmedizin, Tel. 0551/399959, erhältlich. E-Mail: presse.medizin@med.uni-goettingen.de.

Mehr zum Thema

Statistik

Weniger vermeidbare Sterbefälle in Hamburg

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Exklusiv Nikotinsucht

Raucher: „Entwöhnung kommt oft viel zu spät“

Trump: USA steigen aus der WHO aus

Mitten in der Corona-Krise

Trump: USA steigen aus der WHO aus

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden