Gesellschaft

"Der Tod ist nicht vorgesehen"

Veröffentlicht:

FRANKFURT/MAIN (smi). Ärzte wollen heilen und Leben retten, werden dabei aber allzu oft mit dem Tod konfrontiert. Wie gehen sie damit um? Dazu hat die USamerikanische Transplantations-Chirurgin Dr. Pauline Chen ein Buch geschrieben.

Es sind die elementaren Fragen eines jeden Arztes, denen sich die Chirurgin stellt. Selbstkritisch nähert sie sich Antworten, die letztlich Grenzen und Sinn unseres Lebens berühren. Ihre Bestandsaufnahme des Medizinbetriebs liest sich wie ein Roman und ist auch für angehende Ärzte in Deutschland lehrreich und spannend.

Dr. Pauline Chen hat unter anderem an der Harvard University und der Feinberg School of Medicine (Northwestern University) studiert. Heute arbeitet sie als Dozentin und Transplantations-Chirurgin.

Pauline W. Chen: Der Tod ist nicht vorgesehen. Herder Sachbuch. Freiburg 2007. 256 Seiten. 19,90 Euro. ISBN 978-3-451-29580-5

Mehr zum Thema

Corona-Pandemie

Kanada: Impfpflicht für Inlandsreisen

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impfung gegen Corona: Aufgrund aktueller Studiendaten rät das Kompetenznetz MS (KKNMS) bei allen MS-Patienten unabhängig von ihrer Immuntherapie zu einer COVID-19-Impfung.

© fotoak80 / stock.adobe.com

Aktuelle Studien

Corona-Impfung für Patienten mit Multipler Sklerose sicher

Derzeit haben rund 400 Ärztinnen und Ärzte in Bayern die Zusatzbezeichnung Homöopathie erlangt. Künftig ist dies nicht mehr möglich.

© Mediteraneo / stock.adobe.com

80. Bayerischer Ärztetag

Bayern streicht Homöopathie aus Weiterbildungsordnung

Brustschmerz: Ist es eine Angina pectoris?

© Andrej Michailow / stock.adobe.com

Fallbericht

Angina pectoris: Ist es eine „nicht obstruktive KHK“?