Highlights 1990

Die D-Mark kommt in die DDR

Veröffentlicht:

Bonn/Berlin, 1. Juli 1990. Die D-Mark wird deutsche Einheits-Währung.

Die Umtauschbedingungen sind im Staatsvertrag zwischen Bundesrepublik und DDR zur Wirtschafts-, Währungs- und Sozialunion festgelegt.

Eins zu eins für Personen zwischen 14 und 60 Jahren bis zu 4000 DDR-Mark, bei älteren sogar bis zu 6000 DDR-Mark.

Guthaben, die bis Ende 1989 entstanden waren, wurden zwei zu eins, später entstandene Guthaben drei zu eins umgetauscht. Die Vereinigung ist nun programmiert.

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Alternative Therapierichtungen

Homöopathie: Worüber gestritten wird – und was die Fakten zeigen

Versorgung von ungewollt Schwangeren

Ärztin Alice Baier: „Abruptio gehört ins Studium“

Lesetipps
Beatmung im Krankenhaus

© Kiryl Lis / stock.adoe.com

Bundesweite Daten

Analyse: Jeder Zehnte in Deutschland stirbt beatmet im Krankenhaus