Gesellschaft

Dopingkontrollen vor der Fußball-WM

Veröffentlicht:

SUN CITY (dpa). Der Fußball-Weltverband FIFA wird vor Beginn der Weltmeisterschaft in Südafrika bei allen WM-Teilnehmern unangekündigte Dopingkontrollen vornehmen. "Wir nehmen den Kampf gegen Doping sehr ernst", so FIFA-Chefarzt Jiri Dvorak.

Vom 22.  März an werden demnach alle 32 Nationen in ihren Heimatländern oder in Trainingslagern von Kontrolleuren besucht. Dabei müssen acht Spieler pro Team Urin- und Blutproben abgeben.

Mehr zum Thema

Exit aus dem COVID-19-Shutdown

Corona-Öffnungsszenarien: Dieburg könnte, ziert sich aber

Pandemie-Bekämpfung

Spahn: Hausärzte pushen Corona-Impfkampagne

Kommentar zu Modellkommunen

Shoppen hüben, Ausgangssperre drüben

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Blick ins Impfzentrum am Flughafen Tegel (Anfang Februar): Anhand der Wahl des Impfzentrums können Berliner auch entscheiden, mit welcher Corona-Vakzine sie geimpft werden. Kritik kommt nun von der KV.

Kritik an freier Impfstoffwahl in Berlin

KV Berlin mahnt Anpassung der Impfstrategie an