Fundsache

Ein Exorzist im Krankenhaus

Veröffentlicht:

Geisteralarm in einem britischen Krankenhaus! Ärzte und Krankenschwestern im Royal Hospital Derby wissen sich offenbar keinen anderen Rat mehr als einen Exorzisten zu bestellen, der dem Spuk ein Ende bereiten soll. Mehrfach berichteten diensthabende Ärzte in jüngster Zeit von einer "finsteren Kapuzengestalt", die des nachts auf den Gängen und Fluren des staatlichen Krankenhauses ihr Unwesen treibt.

Als der Geist damit begann, sich in Krankenzimmer einzuschleichen, um Patienten zu erschrecken, wurde es der Klinikverwaltung zuviel: "Wir haben einen Exorzisten bestellt, der der Sache auf den Grund gehen wird und den Geist vertreibt", so ein Kliniksprecher. Der Bischof von Derby wurde persönlich eingeschaltet. Das Royal Hospital Derby stammt aus den 20er Jahren - erbaut an einer Stelle, an der in grauer Vorzeit ein römischer Krieger ermordet worden ist. (ast)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Bevölkerungsprognose

Deutschland 2045: Geteilt in Schrumpf- und Boom-Regionen

Charity-Aktion

Arzt radelt für Obdachlose durch Europa

„ÄrzteTag“-Podcast

Wie funktioniert Gesundheitsversorgung im Kollektiv, Frau Dr. Hänel?

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Referentenentwurf

„Gesundes-Herz-Gesetz“: Die Statin-Gießkanne für Deutschland?

Untypisches Krankheitsbild

Kasuistik: Hinter dieser Appendizitis steckte ein Bakterium

Lesetipps
Globuli in Fläschchen

© ChamilleWhite / Getty Images / iStock

Leitartikel

Homöopathie: Eine bloße Scheindebatte

Eine neue Leitlinie, die Ende diesen Jahres veröffentlicht werden soll, soll Ärzten und Ärztinnen in der hausärztlichen Versorgung helfen, Patienten und Patientinnen zur Vitamin-D-Substitution adäquat zu beraten.

© irissca / stock.adobe.com

32. Jahreskongress der SGAM

Empfehlungen zur Vitamin-D-Substitution: Neue Leitlinie angekündigt