Psychotherapie

Ein konkurrenzloses Nachschlagewerk

Veröffentlicht:

Das "Wörterbuch der Psychotherapie" beschreibt methodenübergreifend und methodenbezogen in mehr als 1300 Stichwörtern die wesentlichen Begriffe der Psychotherapie. 360 Autoren aus 14 Ländern haben sich an diesem Werk beteiligt, das 51 Fachbereiche und psychotherapeutische Ansätze einbezieht.

Die Begriffe sind mit Querverweisen vernetzt und bieten 4500 Quellenangaben. Die Neuauflage wurde ergänzt mit einem Personenteil von 25 wichtigen Gründerpersönlichkeiten aus der Psychotherapie. Die Darstellungen umfassen dabei jeweils eine Abbildung der Persönlichkeit, ihre Lebensdaten und Schaffensperioden sowie die Schwerpunkte und Verdienste. Ein wertvolles Nachschlagewerk für alle, die im psychotherapeutischen und psychosozialen Bereich tätig sind oder sich dafür interessieren.

Wörterbuch der Psychotherapie, Stumm, Gerhard; Pritz, Alfred (Hrsg.), 2., erw. Aufl., 2009, X, 934 S., Softcover, ISBN: 978-3-211-99130-5, 59,95 Euro

Mehr zum Thema

Ratgeber für die Praxis

Wie Ärzte mit ADHS erfolgreich im Beruf sein können

Autobiografie

Notärztin Lisa Federle: Auch auf krummen Wegen zum Ziel

Das könnte Sie auch interessieren
Johanniskraut: Eine vorteilhafte Option bei einer Depression

© Tania Soares | EyeEm

Corona und Depression

Johanniskraut: Eine vorteilhafte Option bei einer Depression

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Johanniskraut kann mehr als bisher angenommen

© koto-feja, LordRunar | iStock

So wirkt Johanniskraut

Johanniskraut kann mehr als bisher angenommen

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Faktencheck: Johanniskrautextrakt vs. Citalopram

© ChristianChan | iStock

Depressionen behandeln

Faktencheck: Johanniskrautextrakt vs. Citalopram

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Karl Lauterbach (SPD), Bundesminister für Gesundheit, stellt Eckpunkte zur Finanzreform der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) auf einer Pressekonferenz in seinem Ministerium vor.

© Kay Nietfeld/dpa

Entwurf des GKV-Spargesetzes

Lauterbach kassiert extrabudgetäre Vergütung für Neupatienten

Hohe Verlegungsraten in Kliniken verzeichnet der Pflege-Report bei Heimbewohnern in den zwölf Wochen vor ihrem Tod.

© Mike Bender / stock.adobe.com

Studie beleuchtet letzte Lebensphase in Pflegeheimen

WIdO-Pflege-Report: Viele Klinikeinweisungen kurz vor dem Tod

Gelbe Fingernägel – ein leicht übersehener Hinweis auf eine seltene Erkrankung.

© Prof. M. Kreuter, Heidelberg

Knifflige Diagnostik

Verdächtig, wenn Befunde nicht zusammenpassen