Gesellschaft

Einbrecher redet auf Sex-Hotlines

Veröffentlicht:

Ein Einbrecher in Neuseeland hat zwei Stunden auf Sex-Hotlines gequatscht, bevor er das Haus ausräumte. Die 85 Jahre alte Bewohnerin schlief währenddessen seelenruhig in einem Nebenraum, wie eine neuseeländische Zeitung berichtet hat.

Die alte Dame bemerkte den Diebstahl von Fernseher, Kamera und Telefon erst am nächsten Morgen. Der größere Schock kam jedoch Wochen später mit der Telefonrechnung: Acht Telefonate mit Sex-Nummern für insgesamt 138 Neuseeland-Dollars (etwa 70 Euro) waren dort aufgelistet. Schon zuvor hatte der vorbestrafte Einbrecher sich in einem anderen Haus zunächst am Telefon vergnügt und dann das Inventar gestohlen. (dpa)

Mehr zum Thema

Einheitliche Standards beschlossen

Bund-Länder-Gipfel ebnet regionalen Corona-Lockdowns den Weg

Nach der Flutkatastrophe

Weihnachtsstimmung kommt im Ahrtal nicht auf

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Hendrick Wüst, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen (vorne von rechts), Michael Müller (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin, die geschäftsführende Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Olaf Scholz (SPD), SPD-Kanzlerkandidat und Bundesminister der Finanzen, auf dem Weg zur Pressekonferenz, auf der sie die beschlossenen Maßnahmen vorstellten.

© John Macdougall/AFP-Pool/dpa

Einheitliche Standards beschlossen

Bund-Länder-Gipfel ebnet regionalen Corona-Lockdowns den Weg

AU-Bescheinigungen können vorerst bis Ende März auch weiter via Telefon-Kontakt ausgestellt werden.

© Stockfotos-MG / stock.adobe.com

Corona-Sonderregeln

GBA verlängert Tele-AU bis Ende März 2022