Kranke Kinder

Eine faire Chance für Geschwister

Der GeschwisterCLUB in Augsburg ist mit dem Bayerischen Gesundheitspreis 2012 ausgezeichnet worden.

Veröffentlicht:

AUGSBURG Der Bayerische Gesundheitspreis ist zum dritten Mal von der IKKclassic und der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns für insgesamt drei Kategorien vergeben worden.

In der Kategorie "Auch als Angehörige gut betreut" hatte Diplom-Psychologe Andreas Podeswik (Bunter Kreis Augsburg) den GeschwisterCLUB als Wettbewerbsbeitrag eingereicht, den er mit der Universität Flensburg und mit Unterstützung der Stiftung FamilienBande entwickelt hat.

Der GeschwisterCLUB unterstützt und begleitet Geschwister von Kindern mit schweren chronischen Erkrankungen, Behinderungen oder psychischen Krankheiten in ihrer besonderen und häufig belastenden Familiensituation.

Für den Club wurden gezielte Angebote entwickelt - vom niedrigschwelligen Geschwistertreff, bei dem sich Geschwister spielend austauschen können, bis hin zu psychotherapeutischen Angeboten.

Mark Never, Vorsitzender Vorstand der Stiftung FamilienBande, freut sich, dass mit dem Preis das wichtige Thema Geschwisterkinder verstärkt in den Fokus tritt: "Zusammen mit einem Netzwerk aus Experten setzt sich die Stiftung FamilienBande dafür ein, dass Geschwister von schwer chronisch kranken und behinderten Kindern gesund aufwachsen und sich ungestört entwickeln können."

Die Novartis Stiftung FamilienBande ist aus der Initiative FamilienBande hervorgegangen, die von allen Novartis Divisionen in Deutschland entwickelt wurde.

Die Stiftung will sensibilisieren und aufklären, aber auch Angebote entwickeln und vernetzen sowie Know-how und auch wissenschaftliche Erkenntnisse verfügbar machen. (eb)

Mehr zum Thema

Pandemie global

SPD-Fraktion für lokale Impfstoffproduktion

Xenotransplantation

Nach Schweineherz-Op: „Wir blicken gespannt nach Baltimore“

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
DAK-Chef Andreas Storm

© Porträt: DAK-Gesundheit | Hirn: grandeduc / stock.adobe.com

„ÄrzteTag“-Podcast

DAK-Chef: „Das Prinzip Brechstange hat bei der Digitalisierung nicht funktioniert“

Die Prognose von intensivpflichtigen COVID-Patienten mit neurologischen Komplikationen ist ungünstig.

© patrikslezak / stock.adobe.com

PANDEMIC-Studie

Neurologische Komplikationen häufig Grund für COVID-Tod