Fundsache

Es grünt so grün am Pariser Eiffelturm

Veröffentlicht:

Der Pariser Eiffelturm könnte vom kommenden Sommer an zur grünen Lunge der französischen Hauptstadt werden. Ein Ingenieurbüro arbeitet an einem aufwändigen Begrünungsprojekt für das rund 324 Meter hohe Pariser Wahrzeichen.

Der Plan sieht vor, für knapp vier Jahre rund 600.000 Pflanzen an dem Stahlgerüst anzubringen, wie das zuständige Unternehmen Ginger bestätigte.

Die Kosten in Höhe von 72 Millionen Euro sollen große französische Unternehmen tragen, die sich für nachhaltiges Wachstum einsetzen.

Die Tageszeitung "Le Figaro" sieht den Eiffelturm schon als "größten Baum der Welt". Neben den Pflanzen soll auch ein Bewässerungssystem angebracht werden.

Touristen müssen keine großen Einschränkungen befürchten. Sogar an der stündlichen Glitzer-Illumination während der Abendstunden solle in der "grünen Phase" festgehalten werden. (dpa)

Mehr zum Thema

Debatte über Impfpflicht

Bundestag sucht nach gangbarem Weg aus der Corona-Pandemie

Frankreich

Arzt bietet Röntgenbild eines Terroropfers zum Verkauf

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Mit ab Sperrzäunen, Räumpanzern und Wasser werfen wird das Reichstagsgebäude zu Beginn der Orientierungsdebatte zu einer Corona-Impfpflicht im Bundestag gesichert.

© Kay Nietfeld/dpa

Debatte über Impfpflicht

Bundestag sucht nach gangbarem Weg aus der Corona-Pandemie