Gesellschaft

Freizeit für eigene Zufriedenheit wichtiger als Geld

Veröffentlicht:

MÜNCHEN (ddp.vwd). Das große Geld macht die Bundesbürger nicht glücklich. Nach einer repräsentativen Umfrage von TNS Emnid im Auftrag der Zeitschrift "Süddeutsche Zeitung Wissen" hängt die Zufriedenheit mit dem Leben in Deutschland nicht wesentlich von der Höhe des Einkommens ab.

Nur bis zu einem monatlichen Nettoverdienst von 2000 Euro würden finanzielle Zugewinne die Lebenszufriedenheit erhöhen. Darüber hinaus mache zusätzliches Geld die Menschen nicht glücklicher. Viele Bundesbürger schätzen ihre Lebenszufriedenheit als sehr hoch ein, obwohl sie mit ihrem Einkommen weit weniger zufrieden sind. Freizeit und Sexualleben sind den meisten wichtiger.

Mehr zum Thema

Darmkrebsmonat März

„Koloskopie ist eine Erfolgsgeschichte“

Corona-Impfung

Debatte um Corona-Impfstart in Arztpraxen nimmt Fahrt auf

Kreatives in Corona-Zeiten

Klinik-Mitarbeiter zeigen Gesicht trotz COVID-19-Maske

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Von den Zentren in die Praxen: Die Forderungen nach Ausweitungen der Impfmöglichkeiten gegen SARS-CoV-2 häufen sich.

Corona-Impfung

Debatte um Corona-Impfstart in Arztpraxen nimmt Fahrt auf

Was ist das optimale Blutdruckziel für den systolischen Blutdruck bei Frauen?

Kardiovaskuläres Risiko steigt

Systolischer Blutdruck über 100 mmHg – für Frauen zuviel?