Gesellschaft

Fröhliche WM-Stimmung verhindert Randale

Veröffentlicht:

Mit ihrer WM-Begeisterung und der ausgelassenen Feierstimmung haben die Deutschen nach Expertenansicht viel dazu beigetragen, gewaltbereite Fußballfans in Schach zu halten.

"Da muß man der deutschen Bevölkerung ein großes Kompliment machen", sagte Katastrophenforscher Wolf Dombrowsky in Kiel. Der Wissenschaftler hatte vor der WM gewarnt, die Sicherheitsbehörden seien nicht ausreichend auf mögliche Gefahren vorbereitet.

Potentielle Randalierer könnten bei friedlicher und fröhlicher Stimmung nur schwer Gewalt ausüben, sagte der Leiter der Katastrophenforschungsstelle an der Kieler Christian-Albrechts-Universität weiter. "Die müssen ja auch auf ein Gegenüber treffen, das mitprügeln will." Zudem seien die Vorkehrungen der Sicherheitsbehörden gegen Hooligans erfolgreich gewesen. (dpa)

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Warten auf den PCR-Test: Abstrichröhrchen.

© Uwe Anspach / dpa

Bund-Länder-Runde am Montag

Corona-PCR-Tests: Ärzte und MFA sollen jetzt doch Vorrang erhalten

Ein Mann geht auf der Theresienwiese an einem Plakat der Aufschrift "Impfen" vorbei.

© Sven Hoppe/dpa

Einrichtungsbezogene Impfpflicht

Länder attackieren Corona-Impfpflicht im Gesundheitswesen