Fukushima

Fukushima: Petition für Krisenstab unter UN-Dach

BOMPAS (maw). Unter dem Namen "Appell für Fukushima" sucht eine aus Frankreich stammende Gruppe weltweit Unterzeichner für eine Petition, mit der dem - aus ihrer Sicht - Missmanagement der japanischen Regierung sowie des Energiekonzerns Tokyo Electric Power Company (Tepco) im Nachgang zu der Atomkatastrophe im Reaktor Fukushima Daiichi begegnet werden soll.

Veröffentlicht:

In der Petition fordern sie unter anderem die "Einrichtung eines Krisenstabs, der im Rahmen der UN dafür verantwortlich ist, alle für den Schutz der japanischen Bevölkerung erforderlichen Maßnahmen ungeachtet der Kosten zu ergreifen."

www.appealforfukushima.com/de

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impfzentrum der Marke Eigenbau in Peine.

© Dr. Lars Peters

COVID-19-Impfung im früheren Getränkemarkt

Hausarzt richtet Corona-Impfzentrum ein – auf eigene Kosten

IT-Sicherheit in der Praxis: Als „die Atemschutzmaske des Computers“ titulierte der Heidelberger Cyberschutz-Auditor Mark Peters die Firewall.

© Michaela Schneider

Cyberschutz für Arztpraxen

Vom Passwort als Desinfektionsmittel