FUNDSACHE

Fußball - für Männer ein Ort der Zuflucht

Veröffentlicht:

Männer sind beim Fußball so, wie Frauen sie gerne auch in der Beziehung hätten: leidenschaftlich, ekstatisch, treu und oft zu Tränen gerührt.

"Statt die Fußballeidenschaft der Männer zu verteufeln, sollten sich die Frauen lieber über die Möglichkeit freuen, ihre Partner von einer völlig anderen Seite kennenzulernen", sagt Constanze Kleis, Autorin des Buches "Ballgefühle. Wie Fußball uns den Mann erklärt".

"Wenn es um Fußball geht, kann selbst der machohafteste Mann in Tränen ausbrechen, einem einzigen Spieler die ewige Treue versprechen und bei Trikot- und Frisurfragen äußerst modebewußt sein", sagt die 46jährige, die selbst seit 14 Jahren mit einem Fußballfan zusammen ist.

Woran liegt das? "Beim Fußball ist alles sehr klar strukturiert, und es gibt feste Regeln, die auch noch leicht zu verstehen sind. Das ist ein wahrer Zufluchtsort für Männer, die bei Frauen nie richtig wissen, ob sie gerade etwas falsch machen." (dpa)

Mehr zum Thema

Tagesaktuelle RKI-Zahlen

So hoch ist das Corona-Infektionsgeschehen in Ihrem Kreis

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen