FUNDSACHE

Geld macht sehr wohl glücklich

Veröffentlicht:

Der Rekord-Lottojackpot von 37,6 Millionen Euro wurde am Wochenende geknackt. Wer sich damit tröstet, daß Geld eh nicht glücklich macht, wird nun doppelt enttäuscht: Denn einer neuen britischen Studie zufolge sind Lotteriegewinner sehr wohl glücklich und finden auch leichter einen Partner. Damit, so die BBC in ihren Online-News, ist auch der alte Beatles-Song "Money can’t buy me love" ad absurdum geführt.

Wissenschaftler der Universität Nottingham in England fanden in einer Befragung heraus, daß sich 97 Prozent jener Briten, die in der National-Lotterie mehr als eine Million Pfund (etwa 1,5 Millionen Euro) gewonnen hatten, glücklicher schätzten als vor ihrem Gewinn.

Nur drei Prozent fühlten sich weniger glücklich und führten dies auf den zusätzlichen Druck durch ihren Gewinn zurück. Von den Jackpot-Gewinnern waren vor ihrem Gewinn 68 Prozent verheiratet oder liiert, danach waren es immerhin 75 Prozent. (Smi)

Mehr zum Thema

Infektionsgeschehen

Die Corona-Lage in den Städten und Landkreisen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Ein Gesetz soll Ärzte großzügiger für entgangene Leistungen durch die Corona-Pandemie entschädigen.

Ausgleichszahlungen für Ärzte

Gesundheitsausschuss spannt Corona-Schutzschirm weiter auf

Jeweils bis Ende Februar müssen KVen und Kassen-Verbände die Gehälter ihrer Führungsspitze offenlegen.

Gehaltsvergleich

So viel verdienen die KV-Chefs