BUCHTIPP DES TAGES

Hepatologie ins Zentrum gerückt

Veröffentlicht:

"Die Hepatologie ist das Stiefkind der Inneren Medizin" - diese Aussage gehört längst der Vergangenheit an. Denn der Leber wird immer mehr Aufmerksamkeit gewidmet. "Hepatologie für die Praxis" ist ein praxisorientierter Leitfaden für alle niedergelassenen Ärzte, die sowohl Leberkrankheiten erkennen als auch Patienten betreuen.

Die Herausgeber, Professor Gerd R. Pape und Professor Burkhard Göke vermitteln in dem Buch die aktuellen Erkenntnisse in der Diagnostik und Therapie von Leber- krankheiten. Das Spektrum umfasst Virushepatiden, Leberzirrhose, akutes Leberversagen und Lebertransplantation.

Hinweise und Tipps sind knapp und präzise formuliert. Im Kapitel zu Lebertransplantationen wird - auch in einer Tabelle - zum Beispiel auf eher ungünstige und günstige Indikationen hingewiesen. Günstige Indikationen stellen vor allem Lebererkrankungen dar, die nach Transplantation mit hohen Überlebensraten und niedrigem Rezidivrisiko einhergehen wie die primäre biliäre Zirrhose oder die autoimmune Hepatitis.

Pape und Göke liefern übersichtliche Algorithmen und Tabellen zur Diagnostik und Therapie. Am Ende jedes Kapitels fassen sie die wesentlichen Erkenntnisse zusammen. Im Anhang gibt es nützliche Informationen wie Internet-Adressen, Fachgesellschaften und wichtige Leitlinien. (eim)

Gerd R. Pape, Burkhard Göke (Hrsg.): Hepatologie für die Praxis, Urban& Fischer München Jena 2006, 338 Seiten, 29,95 Euro. ISBN 13:978-3-437-24160-4,

Mehr zum Thema

Einheitliche Standards beschlossen

Bund-Länder-Gipfel ebnet regionalen Corona-Lockdowns den Weg

Nach der Flutkatastrophe

Weihnachtsstimmung kommt im Ahrtal nicht auf

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
AU-Bescheinigungen können vorerst bis Ende März auch weiter via Telefon-Kontakt ausgestellt werden.

© Stockfotos-MG / stock.adobe.com

Corona-Sonderregeln

GBA verlängert Tele-AU bis Ende März 2022

Hendrick Wüst, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen (vorne von rechts), Michael Müller (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin, die geschäftsführende Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Olaf Scholz (SPD), SPD-Kanzlerkandidat und Bundesminister der Finanzen, auf dem Weg zur Pressekonferenz, auf der sie die beschlossenen Maßnahmen vorstellten.

© John Macdougall/AFP-Pool/dpa

Einheitliche Standards beschlossen

Bund-Länder-Gipfel ebnet regionalen Corona-Lockdowns den Weg