Flüchtlingskinder

Integration in der Schule weiter schwierig

Veröffentlicht: 17.03.2017, 17:46 Uhr

Der Bundesvorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Heinz-Peter Meidinger, hat sich kritisch über den Erfolg der schulischen Integration von Flüchtlingskindern geäußert. "Die Politik glaubt, mit der Neubildung von Tausenden von Klassen und der Einstellung von 13 000 Lehrkräften ihre Hausaufgaben gemacht zu haben." Vor Ort zeige sich aber, dass jetzt bei der zweiten Stufe der Integration, der Überführung der Kinder aus Willkommens- und Übergangsklassen in Regelschulen, massive Probleme und Defizite zu verzeichnen seien.

Aufgrund der Rückmeldungen von Lehrkräften und Schulleitungen müsse davon ausgegangen werden, dass die Sprachkenntnisse und Lernergebnisse der jetzt an die Regelschulen wechselnden Kinder oft nicht ausreichen, um problemlos den Anschluss zu finden. (eb)

Mehr zum Thema

Wegen Coronavirus

Bayern und NRW schränken Besuche in Heimen ein

Corona-Gipfel

Jetzt doch fast bundesweit Schulschließungen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

Corona-Beschränkungen

Wann kommt der Einstieg in den Ausstieg?

„Bei Ärzten hat sich die Wahrnehmung der Pflege verändert“

Pflegerats-Präsident Wagner

„Bei Ärzten hat sich die Wahrnehmung der Pflege verändert“

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden