FUNDSACHE

Kampf bis aufs Blut um den Kuchen

Veröffentlicht:

Eine Schlacht am kalten Buffet endete für einen italienischen Rentner im Krankenhaus, nachdem ihn ein Konkurrent mit dem Messer attackierte.

Bei dem Streit ging es um das letzte Stück Kuchen eines All-you-can-eat-Buffets in der norditalienischen Gemeinde Novate Milanese. Niccolo Bruno, 70 Jahre alt, griff als erster nach der Backware, was Alfredo Mancini, 62 Jahre alt, derart erzürnte, dass dieser mit einem Messer auf seinen Konkurrenten einstach.

Als der Übeltäter mit Hilfe seiner Krücke aus dem Laden humpeln wollte, wurde er von zwei Polizisten außer Dienst gestellt. Nun erwartet ihn eine Anklage wegen gefährlicher Körperverletzung, und wie es aussieht, muss sich Mancini auf eine kuchenlose Zeit im Gefängnis einstellen.

Bruno wurde, wie die OnlineAgentur Ananova weiter berichtet, in ein Krankenhaus eingeliefert, konnte aber nach der Versorgung seiner Stichwunde wieder nach Hause gehen. (Smi)

Mehr zum Thema

Koalitionplan

Kinderrechte sollen im Grundgesetz Platz finden

Bundeswehr prüft „Duldungspflicht“

Gibt es eine Corona-Impfpflicht für Soldaten?

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Reha-Übungsanleitung am Bildschirm. Das soll bald auch mittels Smartphone auf Kasse möglich sein.

Teilhabestärkungsgesetz

Auch Reha-Apps sollen in die Erstattung kommen

Lockdown: Die sonst belebte Düsseldorfer Königsallee ist nahezu menschenleer.

Pandemie-Meldewesen

Deutschland im Corona-Blindflug