Fundsache

Leitern sind etwas für Luschen

Veröffentlicht:

Er ist 90 Jahre alt und will noch immer hoch hinaus: Der Chinese Gu Quanxi liebt eines über alles - Bäume hoch zu klettern. Es sei die Leidenschaft seines Lebens, sagt der Rentner aus dem Dorf Xiabao in der chinesischen Provinz Baoding. Einen Baum, den er nicht besteigen kann, gebe es nicht.

Als er ein Kind war, sei er jeden Tag Bäume hochgeklettert, und das mache er noch heute sehr gern, erzählt Gu Quanxi einem Bericht der Online-Agentur Ananova zufolge. "Jetzt verbietet mir meine Familie, hohe Bäume hinauf zu klettern, und sie bittet mich, bei kleineren eine Leiter zu benutzen."

Allerdings wandere er häufig allein zum Berghang und klettere dort bis zu zwanzig Meter große Bäume hoch, um seine Sucht zu befriedigen. Auch der Walnussbaum im Garten seiner Familie sei stets ein guter Spielplatz gewesen, so Gu Quanxi: "Die Ernte fahre ich jedes Jahr allein ein." (Smi)

Mehr zum Thema

Für Corona-Impfstoff

„Spanischer Nobelpreis“ für BioNTech-Gründer

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Chronischer Pruritus: Heftigster Juckreiz

© Aleksej / stock.adobe.com

Therapeutischer Dreiklang

Was sich gegen ständiges Jucken tun lässt

Mehr Inzidenzen = ein guter Grund für den dritten Piks? Einige im Gesundheitssystem vertrauen dieser Rechnung.

© Fokussiert / stock.adobe.com

COVID-19-Pandemie

Hohe Inzidenz lässt Ruf nach mehr Drittimpfungen lauter werden