Highlights 1999

Metamorphose Hoechst/Aventis

Veröffentlicht:

Frankfurt, 18. Juli 1999. Die Aktionäre der Hoechst AG stimmen der Fusion mit der französischen Rhone Poulenc SA zu - daraus wird der Lifescience-Konzern Aventis mit 100.000 Mitarbeitern und 35 Milliarden DM Jahresumsatz.

Die Chemie von Hoechst wird in der Celanese AG abgespalten. "Wir kriegen in Frankfurt größte Pharmafirma der Welt", verspricht Aventis-Chef Jürgen Dormann.

Das war jedoch nicht von langer Dauer: Fünf Jahre später erfolgt die Fusion zu Sanofi-Aventis; die dominanten Franzosen haben den Namen Aventis derweil getilgt.

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Autoschlüssel mit Hanfblatt

© KI-generiert Adin / stock.adobe.com

Auslandsreise, Straßenverkehrsgesetz, Strafrecht

Cannabis am Steuer: Was beim Arztgespräch jetzt wichtig ist