Fundsache

Millionär will Arbeitsplatz zurück

Veröffentlicht:

Ein britischer Busfahrer, der dank eines Lottogewinns zum Millionär wurde, will an seinen Arbeitsplatz zurückkehren. Er vermisse seine Kollegen, gab er an. Der 47-jährige Kevin Halstead aus Chorley in der englischen Grafschaft Lancashire zog im März vergangenen Jahres das große Los: In der Klassenlotterie gewann er umgerechnet 2,7 Millionen Euro.

Prompt kündigte der Familienvater seinen Job, um die finanzielle Unabhängigkeit zu genießen. Doch nun, ein knappes Jahr später, fällt ihm daheim die Decke auf den Kopf. "Ich vermisse meine Arbeit", sagte Halstead im Interview mit der Zeitung "Mirror". "Mehr als alles andere aber vermisse ich die Neckereien zwischen mir und meinen Kollegen."

Von 1994 bis 2010 hatte Halstead den Bus 125 zwischen Bolton und Preston jeden Tag gefahren. Am liebsten würde er nun als Teilzeitkraft zurückkehren - "wann immer ich möchte". (Smi)

Mehr zum Thema

Gemälde, Skulpturen, Siebdrucke

Die Kunst der Praxis

Holocaustgedenktag

Datenbank erfasst NS-Opfer in der Tübinger Anatomie

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Blautöne wirken beruhigend: Im Wartezimmer des Kardiologen Dr. Nils Jonas aus Heitersheim sind Bilder der Malerin Gerlinde Dettling zu sehen.

© Dr. Nils Jonas

Gemälde, Skulpturen, Siebdrucke

Die Kunst der Praxis

Quo vadis? Im Bundestag steht eine Orientierungsdebatte zum Thema allgemeine Corona-Impfpflicht an.

© Kay Nietfeld/dpa

Update

Orientierungsdebatte

Bundestag klopft das Thema allgemeine Impfpflicht ab