Gesellschaft

Neue H1N1-Welle in Südostasien?

Veröffentlicht: 20.09.2010, 19:43 Uhr

BANGKOK (dpa). Thailand hat nach drei weiteren Todesfällen vor einem neuen H1N1-Ausbruch gewarnt. In der vergangenen Woche seien drei Menschen gestorben und 338 neu infiziert worden, teilte Gesundheitsminister Jurin Laksanawisit mit. Insgesamt würden gut 11 000 Patienten behandelt. Alles in allem sind seit 2009 in Thailand 66 Menschen durch das H1N1-Virus gestorben. Besonders betroffen sei Bangkok, sagte der Minister. Dort infizierten sich statistisch 19,8 von je 100 000 Einwohnern. Er forderte die Menschen auf, bei Grippe-Symptomen sofort zum Arzt zu gehen.

Mehr zum Thema

Statistik

Weniger vermeidbare Sterbefälle in Hamburg

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Virtueller ASCO

COVID-19 und Krebs: völlig neue Fragestellungen

Diabetiker sind gefährdeter für schweren COVID-19-Verlauf

Erhöhtes Risiko

Diabetiker sind gefährdeter für schweren COVID-19-Verlauf

Deutsche Hydroxychloroquin-Studien ausgesetzt

COVID-19

Deutsche Hydroxychloroquin-Studien ausgesetzt

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden