Gesellschaft

Prinz Charles als Öko-Puppe

Veröffentlicht:

Nicht nur im echten Leben, auch als Wachsfigur ist Prinz Charles ein Umweltfreund. Das Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds zeigt den britischen Thronfolger seit kurzem in umweltfreundlicher Variante: Seine Figur wurde aus biologischen Inhaltsstoffen, mit Recycling-Methode und fast frei von Kohlenstoffen hergestellt.

Das neue Abbild wurde zudem mit organischen Farbpigmenten bemalt, sein Anzug wurde nur bei Tageslicht hergestellt, damit nachts keine Energie unnötig verbraucht wird. Der Charles aus Bienenwachs ist die erste Öko-Puppe in dem berühmten Londoner Museum, weitere sollen jedoch in Zukunft folgen. (dpa)

Mehr zum Thema

Ausnahmeregelungen verlängert

GBA rettet das Gelbe Heft

Sachsen-Anhalt

Neue Amtszeit für Gesundheitsministerin Grimm-Benne

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Verhandlungen um den Orientierungswert 2022 sind abgeschlossen.

© Michaela Illian

Ärzte-Honorar 2022

Es hagelt Kritik für das Honorar-Ergebnis

Über die Notwendigkeit von Impfboostern wird intensiv diskutiert. Klare Fakten fehlen dazu bisher.

© Kt Stock / stock.adobe.com

Real-World-Daten aus Israel

Mit Booster-Impfung sinkt das Risiko für Impfdurchbrüche erheblich