Lörrach

Psychotherapeuten-Praxis verwüstet

Polizei geht beim Täter von einem Patienten aus. Der Einbrecher ging äußerst unprofessionell vor.

Veröffentlicht:

LÖRRACH. Ein Einbrecher hat eine Praxis in Lörrach verwüstet und Möbel, Drucker und weiteres Inventar aus dem siebten Stock auf eine belebte Fußgängerzone geworfen.

"Eine extrem kritische Situation. Für die Fußgänger war das brandgefährlich", sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

Beim Eintreffen der Beamten am Donnerstag war der Täter spurlos verschwunden. Am Balkon baumelte noch eine Klimaanlage an einem Kabel. "Der hat die ganze Praxis kurz und klein geschlagen", sagte der Sprecher.

Die Polizei vermutete nach ersten Ermittlungen, dass der Einbrecher wohl ein Patient der psychotherapeutischen Praxis sein könnte. "Normalerweise gehen Einbrecher geräuschlos vor. Das war hier definitiv nicht der Fall", erklärte der Sprecher.

Zudem habe der Mann nur wenig Geld aus der Praxis gestohlen. Der Sachschaden beträgt hingegen mehrere Tausend Euro. Verletzte gab es nicht. Ein Motiv war zunächst unklar. (dpa)

Mehr zum Thema

Virchowbund

Kaspar-Roos-Medaille für Lundershausen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
„Zweiklassenmedizin“ aus Infektionsschutzgründen? Separieren dürfen Kassenärzte ungeimpfte Patienten. Ablehnen dürfen sie sie nicht.

© Dwi Anoraganingrum / Geisler-Fotopress / picture alliance

Gastbeitrag von zwei Anwälten

3G-Regel in der Arztpraxis birgt rechtliche Gefahren

Was passiert in der Niere? Wie werden Laborbefunde, die den Verdacht auf eine Nierenerkrankung aufkommen lassen, richtig interpretiert? Bei der practica gab‘s Tipps.

© Peakstock / stock.adobe.com

Tipps von Kollegen

Welcher chronisch Nierenkranke muss zum Nephrologen?