Gesellschaft

Regierung geht gegen Kinderpornografie vor

Veröffentlicht:

BERLIN (dpa/eb). Die Bundesregierung will Kinderpornografie im Internet erheblich erschweren. Das Kabinett beschloss am Mittwoch einen entsprechenden Gesetzentwurf. Um den Zugriff auf kinderpornografische Angebote zu erschweren, sollen die Seiten künftig nach Identifizierung durch das Bundeskriminalamt (BKA) von den Internetanbietern gesperrt werden.

Ein Eckpunkt des Entwurfs ist aber auch, dass die anfallenden Daten für die Strafverfolgung genutzt werden können.

Mehr zum Thema

Deutsche Leberstiftung

Patienten-Ratgeber für eine gesunde Leber

Neue Studie der Techniker

Erst Corona, dann Long-COVID, anschließend lange AU

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Nach ersten Kassen-Daten zu den Langzeitfolgen einer Corona-Erkrankung waren COVID-19-Patienten, die im Krankenhaus beatmet werden mussten, anschließend durchschnittlich 190 Tage lang krankgeschrieben.

© © nmann77 / Fotolia

Neue Studie der Techniker

Erst Corona, dann Long-COVID, anschließend lange AU