Schule

Schnüffelstoffe sind bei Schülern in Bayern beliebt

Veröffentlicht: 09.09.2009, 05:00 Uhr

MÜNCHEN (sto). Jeder fünfte Schüler der neunten und zehnten Klassen in Bayern hat mindestens einmal in seinem Leben Cannabis konsumiert. Das hat die Techniker Kasse mitgeteilt. Außerdem haben knapp fünf Prozent bereits Amphetamine, rund vier Prozent Drogenpilzen und drei Prozent verschreibungspflichtige Medikamente oder LSD geschluckt.

Mit über 14 Prozent sei die Quote der 16-Jährigen, die Schnüffelstoffe ausprobiert haben, in Bayern im Ländervergleich am höchsten.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
So verschenken Ärzte bei Privatpatienten kein Geld mehr

Tipps für die Abrechnung

So verschenken Ärzte bei Privatpatienten kein Geld mehr

Vom Kälberpankreas-Extrakt zum „smarten“ Hormon

Die Geschichte des Insulins

Vom Kälberpankreas-Extrakt zum „smarten“ Hormon

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden