Schule

Schnüffelstoffe sind bei Schülern in Bayern beliebt

Veröffentlicht:

MÜNCHEN (sto). Jeder fünfte Schüler der neunten und zehnten Klassen in Bayern hat mindestens einmal in seinem Leben Cannabis konsumiert. Das hat die Techniker Kasse mitgeteilt. Außerdem haben knapp fünf Prozent bereits Amphetamine, rund vier Prozent Drogenpilzen und drei Prozent verschreibungspflichtige Medikamente oder LSD geschluckt.

Mit über 14 Prozent sei die Quote der 16-Jährigen, die Schnüffelstoffe ausprobiert haben, in Bayern im Ländervergleich am höchsten.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Tobias Hans, Landesvorsitzender der saarländischen CDU und Saarlands Ministerpräsident, spricht am 12.11.2021 im E-Werk bei der Landesvertreterversammlung der saarländischen CDU.

© Uwe Anspach / dpa

Corona-Impfung

BioNTech-Deckelung: Saar-MP Hans attackiert Spahn

Impfzentrum der Marke Eigenbau in Peine.

© Dr. Lars Peters

COVID-19-Impfung im früheren Getränkemarkt

Hausarzt richtet Corona-Impfzentrum ein – auf eigene Kosten

IT-Sicherheit in der Praxis: Als „die Atemschutzmaske des Computers“ titulierte der Heidelberger Cyberschutz-Auditor Mark Peters die Firewall.

© Michaela Schneider

Cyberschutz für Arztpraxen

Vom Passwort als Desinfektionsmittel