FUNDSACHE

Schweiz kürt ihre "Miss Altersheim"

Veröffentlicht:

Léontine Vallada ist in Genf zur ersten Schweizer "Miss Altersheim" gekürt worden. Sie gewann den Titel gegen neun Kandidatinnen aus fünf anderen Altersheimen, wie Schweizer Medien berichten.

Für die originelle Miss-Wahl gab es zwei Auswahlkriterien: Die Kandidatinnen mussten über 70 Jahre alt sein und alleine, also ohne Gehhilfe, über den Laufsteg stolzieren können.

Wie bei den herkömmlichen Ausscheidungen üblich, stellten sich die Bewerberinnen einer Jury, vor der sie zunächst defilieren mussten. Sodann gaben sie Auskunft über ihre Hobbys, ihre familiäre Situation, ihren verrücktesten noch nicht realisierten Traum und die Blume, die sie am meisten mögen. Léontine Vallada überzeugte vor allem durch ihren Charme und ihr Lächeln. Ihr Titel wird nun durch ein Essen in einem Luxusrestaurant veredelt.

Miss-Organisator Laurent Rérat hofft, dass im kommenden Jahr noch mehr Seniorinnen mitmachen. (Smi)

Mehr zum Thema

Exzessives Computerspielern

Mit Medientraining und Veraltenstherapie aus der Mediensucht

Hochschulzugang

Medizin studieren ohne Abi: Zulassung variiert oft

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Der neue und der alte Minister: Karl Lauterbach (li.) und Jens Spahn (Mitte) bei der Amtsübergabe im Bundesgesundheitsministerium am Mittwoch.

© Thomas Ecke / BMG

Amtsübergabe

Gesundheitsminister Lauterbach skizziert erste Gesundheitspläne

Wie gut schützen die verfügbaren Impfstoffe vor der Omikron-Variante?

© alphaspirit / stock.adobe.com

Corona-Vakzine

Impfschutz: Gegen Omikron braucht es deutlich höhere Antikörperspiegel